OHG in der Tripple Version

Soulflyer
Oberhitze-Fan
Beiträge: 391
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:42
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Soulflyer » Mo 25. Jun 2018, 17:25

sehr gute idee :clap

grundgerüst zeichnen und änderungen/erweiterungen für roti etc kann man dann noch immer nachzeichnen.

ich wäre auf jedenfall dafür
-ihn etwas höher zu machen
-ihn nur mit einer lasche(links oder rechts) für elektrische zündung zu versehen
-die schienen vorne und hinten zum einhängen

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Mo 25. Jun 2018, 17:49

DeLorean hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 17:21
Das ist mit ein Grund gewesen warum ich die Beiträge in Sachen Roti-App in den anderen Themenstrang verschoben habe.

Aber letztlich muss halt das Thema Roti ggf. "Hand in Hand" mit einem neuen Design der Seitenwände einhergehen wenn denn die Roti zukünftig von Seitenwand zu Seitenwand laufen soll.
War richtig das Thema Roti zu verschieben...mir ging es erstmal nur um das Grund Design

istwan

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von istwan » Mo 25. Jun 2018, 18:42

DeLorean hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 13:55
istwan hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 13:39
Die Brennerplatte sollte in der Mitte nochmal abgefangen werden, meine biegt sich bei der Größe schon durch.
Welche Materialstärke hat denn Deine Platte ?

Meine Brennerplatte hat 3 mm und ist zusätzlich noch abgekantet.
Bei einem Tripple sollte die lange Seite der Brennerplatte mindestens 2 mal aufliegen.

Die Einschübe würde ich auch wie schon angeregt, aus einem Stück fertigen und abkanten.
Das ist wesentlich stabiler als einzelne Schienen.

Schliti

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Schliti » Mo 25. Jun 2018, 20:14

Auf jeden Fall die Neuen Schienen und ca. in der Mitte, oder etwas tiefer einen breiteren Spalt zwischen den Schienen lassen. (einfach eine Schiene weglassen)

Wenn nicht, kann man es auch nachträglich machen. (einfach eine schiene wegflexen und ein Loch in das linke Seitenteil bohren , fertig ist die Roti App :idea:

Und auf jeden Fall Höher machen.

Brennerplatte würde ich nicht ändern, kann man später von innen einen Winkel für die Versteifung festschrauben, wenn es nötig ist(ähnlich wie Zündfix)

Benutzeravatar
steinbeisser
Oberhitze-Fan
Beiträge: 74
Registriert: Di 6. Feb 2018, 14:03
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von steinbeisser » Mo 25. Jun 2018, 20:37

Zur Verstärkung der oberen Platte könnte man vielleicht einen Winkel wie den Zündfix von oben mit den Brennern verschrauben, die Schrauben die oben herausschauen wären lang genug.

War bezüglich Kamin eigentlich noch etwas angedacht?

Benutzeravatar
resolutezeus
Oberhitze-Fan
Beiträge: 331
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 13:43
Wohnort: Kaarst
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von resolutezeus » Mo 25. Jun 2018, 20:44

:o also, was rausflexen sollten wir nicht machen, das kann zum einen nicht jeder und zum anderen ist der Aufwand zu groß....

Ich meine auch,

Der muss mindestens 10 cm höher werden, eine Seite geschlitzt, die andere mit Bohrung als Vorbereitung für eine Roti. Und eine lasche für einen dreier ezünder...

Irgendwie kann ich es mir noch nicht vorstellen, das die brennerplatte sich durchbiegt, zumal die ja in der Rückwand auch mit Zapfen befestigt ist!?

Aber das was sich hier zusammenbraut hört sich schon gut an :bravo:
Viele Grüße

Robert

WeGrill Young 3; Twin OHG; Single OHG; Weber Spirit S-320 GBS; Weber One-Touch Premium 57cm; GasWok Hockerkocher 7 KW; Caso VC100; Anova Precision Cooker; Melissa Sous Vide Stick; 9ft Dutch Oven

Schliti

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Schliti » Mo 25. Jun 2018, 21:46

steinbeisser hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 20:37
Zur Verstärkung der oberen Platte könnte man vielleicht einen Winkel wie den Zündfix von oben mit den Brennern verschrauben, die Schrauben die oben herausschauen wären lang genug.
Ich war schneller :neener:

Benutzeravatar
steinbeisser
Oberhitze-Fan
Beiträge: 74
Registriert: Di 6. Feb 2018, 14:03
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von steinbeisser » Mo 25. Jun 2018, 22:55

Oh, uuups,
Habe ich schon erwähnt daß Schliti gute Ideen hat?😂😂😂 :lol

Benutzeravatar
Bones
Oberhitze-Fan
Beiträge: 66
Registriert: Di 15. Mai 2018, 15:26
Wohnort: Wunsiedel
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Bones » Di 26. Jun 2018, 16:43

@didi90
hat ja die neue Einhängeschienen und die Vergrößerung der Höhe schon mal konstruiert.
Fehlt nut noch die Änderung für die elektrische Zündung(Eine Lasche)

Was muss am "Hauptgehäuse noch geändert werden? Bzw. wenn das so passen würde, wie wollen wir uns auf eine einheitliche Lösung für die Rotisserie einigen?

Konstruierst du weiter didi oder willst/brauchst du Hilfe?

Vllt kann einer der die Idee von @Schliti zur Roti-App mal CAD mäßig umsetzen?

Mir ist immer noch nicht ganz klar wie das mit dem Motorhalter und dem Adapter usw. fuktionieren soll.
Ist ja auch wichtig dasss hier ein Konzept steht damit das Grundgehäuse finalisiert werden kann.

Thema Roti App kann dann auch gernen im anderen Fred besprochen werden. Lässt sich aber halt nicht ganz trennen :lol

Schliti

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Schliti » Di 26. Jun 2018, 18:04

Hm, hatte gerade eine Idee :idea:

Die Schienen müssen wir doch garnicht verändern, die neuen sind doch zum einhängen :lol: .
Einfach Schienen raus, Roti Stange mit Vogel oder Schwein bestücken und im OHG einhängen (Löcher in den Seitenwänden)

Man kann sogar mehrere Löcher pro Seite bohren, um die Höhe zu verstellen :)

Den Gedanken mit nem senkrechtem Schlitz in jeder Wand mit Hacken möchte ich garnicht aussprechen :roll:

Hate auch gerade auch einen Blitzgedanken bezüglich Befestigung vom Motor, (hab zwar kein Roti und weis nicht wie die Befestigung da ist, aber...)

Man steckt den Motor einfach auf die Achse ohne Halter und fertig, am Roti Motor ist ein Stift angebracht, dieser geht in ein darunter liegendes Loch in der Seitenwand, wo auch bei Bedarf (wenns mal tiefer sein soll) die Achse vom Roti platz nehmen kann, dann müsste der Motor um 180° gedreht und die Halteachse in das obere Loch gesteckt werden.

Sorry für die Ansammlung von vielen Wörtern, musste den Gedanken schnell loswerden, damit ich diesen nicht verliere :lol:

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 508 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal
Kontaktdaten:

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von DeLorean » Di 26. Jun 2018, 18:47

Schliti hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 18:04
Die Schienen müssen wir doch garnicht verändern, die neuen sind doch zum einhängen :lol: .
Die alten sind auch in 1 Minute entfernt.
Hate auch gerade auch einen Blitzgedanken bezüglich Befestigung vom Motor, (hab zwar kein Roti und weis nicht wie die Befestigung da ist, aber...)
Ich kann Dir gerne nen kpl. Spieß mit Motor und Motorhalter zum testen schicken.
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

Schliti

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Schliti » Di 26. Jun 2018, 19:34

Gerne, aber dafür brauche ich erstmal den Tripple :lol:
Wenn der Tripple da ist, werde ich sowieso mir den Roti holen.
Den Twin würde ich sehr ungerne durchbohren.

Ist natürlich auch ne Idee, den Tripple mit den neuen Schienen rauszuhauen und ausgiebig testen und als Version 2, dann den mit Roti anbieten.

Muss ja nicht direkt bei der ersten Version komplett sein :tease:

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Mi 27. Jun 2018, 00:34

Bones hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 16:43

Konstruierst du weiter didi oder willst/brauchst du Hilfe?
ich kann das gerne weiter Konstruieren..kein Problem...die Grundversion ist ja eigentlich schon fertig.

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Mi 27. Jun 2018, 00:39

Bones hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 16:43

Fehlt nut noch die Änderung für die elektrische Zündung(Eine Lasche)
Kann mir da jemand die Infos zukommen lassen, dann Konstruiere ich das.

Ich halte noch mal fest.

1. Triple Höhe: 100 mm höher
2. Einhänge Schienen
3. Elektro Zündung.

Was sollte noch in der Basis Version vorhanden sein??

Soulflyer
Oberhitze-Fan
Beiträge: 391
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:42
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Soulflyer » Mi 27. Jun 2018, 01:02

didi90 hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 00:39
Bones hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 16:43

Fehlt nut noch die Änderung für die elektrische Zündung(Eine Lasche)
Kann mir da jemand die Infos zukommen lassen, dann Konstruiere ich das.

Ich halte noch mal fest.

1. Triple Höhe: 100 mm höher
2. Einhänge Schienen
3. Elektro Zündung.

Was sollte noch in der Basis Version vorhanden sein??
ich meine es hätte für den twin schonmal wer die el. erweiterung gezeichnet. vielleicht hat das noch wer und du kannst es übernehmen?!

ansonsten passt das denk ich soweit...der twin an sich ist ja schon top und mit den änderungen denk ich auch am limit.

Soulflyer
Oberhitze-Fan
Beiträge: 391
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:42
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Soulflyer » Mi 27. Jun 2018, 01:04

gefunden:
Marty McFly hat geschrieben:
Sa 17. Mär 2018, 20:41
Finaler Prototyp, passend für die kleinen AAA E-Zünder mit ca. 18mm und vorbereitet für die AA mit 22mm.

Die 8 Nasen sind ca. 2mmx2mm und können je nach Zünder einfach wegeschliffen werden, Feile oder Dremel und nach wenigen Minuten sollte es passen.

twin_neu.PNGsingle_neu.PNGdetail.PNG

Ich teste das mal, beim Twin muss ein Kabel verlängert werden, beim Single wird's etwas eng und solange das Venturi Rohr nicht sehr schief einschweißt ist, sollte es passen :)

Benutzeravatar
Bones
Oberhitze-Fan
Beiträge: 66
Registriert: Di 15. Mai 2018, 15:26
Wohnort: Wunsiedel
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Bones » Mi 27. Jun 2018, 07:02

wobei beim Triple die 22mm passen sollten. Wird ja ein Zünder mit 3 Anschlüssen. 18mm war nur für den normalen Piezo und die Version mit einem Anschluss

Michael-b
Oberhitze-Fan
Beiträge: 71
Registriert: Di 6. Mär 2018, 00:09
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Michael-b » Mi 27. Jun 2018, 21:37

4mm kann man sonst auch immer mit einer Unterlegscheibe wieder drauf machen.

Soulflyer
Oberhitze-Fan
Beiträge: 391
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:42
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Soulflyer » Do 28. Jun 2018, 15:21

ich hab heut bei der arbeit nochmal etwas getüftelt...
es reichen auch zwei zündelektroden an den beiden äusseren brennern. die mittlere können wir uns sparen und brauchen da nur das thermoelement.
somit reicht auch ein elektrischer zünder mit 2 kontakten.

Benutzeravatar
Bones
Oberhitze-Fan
Beiträge: 66
Registriert: Di 15. Mai 2018, 15:26
Wohnort: Wunsiedel
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Bones » Do 28. Jun 2018, 15:38

Wenn ich nur den mittleren Brenner betreiben möchte müsste ich dann aber erst einen der beiden Äußeren mitzünden oder?

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 508 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal
Kontaktdaten:

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von DeLorean » Do 28. Jun 2018, 15:55

Das wäre dann sicherlich so.. aber wär ja kein Problem den äußeren dann wieder abzudrehen.
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

Soulflyer
Oberhitze-Fan
Beiträge: 391
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:42
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Soulflyer » Do 28. Jun 2018, 16:36

anstatt wie im twin aussen die elektroden nach innen setzen. konnte so in der werkstatt den mittleren allein zünden. so ist links und rechts vom brenner ein zündfunke.

Soulflyer
Oberhitze-Fan
Beiträge: 391
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:42
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Soulflyer » Do 28. Jun 2018, 20:03

istwan hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 13:39
Zum Thema Brenner. Ich bin von den Rothenbergern auf Potis/Meltem umgestiegen.
Diese passen genau in den Ausschnitt der Brennerplatte. In den mitgelieferten Düsenhalter habe ich einfach ein M10x1 iG geschnitten und den Rothenberger Regler eingeschraubt.
kannst du mal ein paar bilder von deinem anschluss und dem übergang posten?

istwan

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von istwan » So 1. Jul 2018, 14:22

Soulflyer hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 20:03
istwan hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 13:39
Zum Thema Brenner. Ich bin von den Rothenbergern auf Potis/Meltem umgestiegen.
Diese passen genau in den Ausschnitt der Brennerplatte. In den mitgelieferten Düsenhalter habe ich einfach ein M10x1 iG geschnitten und den Rothenberger Regler eingeschraubt.
kannst du mal ein paar bilder von deinem anschluss und dem übergang posten?
Dateianhänge
IMG_20180701_141934.jpg

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Mi 4. Jul 2018, 20:05

Wegen der E-Zündung...

Ich Konstruiere jetzt also nur eine Lasche mit einem Durchmesser von 22mm...hab ich das jetzt so richtig verstanden?

Antworten

Zurück zu „Gehäuse-Konstruktion“