OHG in der Tripple Version

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 508 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal
Kontaktdaten:

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von DeLorean » Di 19. Jun 2018, 14:17

Da war was... wir wollten ja mal nen Schw... äh Rostvergleich machen :lol

Ich bin Sonntag zum brunchen in Gräfenhausen (Anglerpark beim Steinrodsee - kann ich empfehlen) - da könnte ich das ggf. mit nem nachmittäglichen Abstecher zu Dir verbinden - passt das bei Dir ?
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

tubu
Oberhitze-Fan
Beiträge: 467
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 13:04
Wohnort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von tubu » Di 19. Jun 2018, 14:20

Den Vergleich möchte ich sehen :neener: wenn ihr beide eure Teile durch die Gegend astet :lol

Ich glaube ja, das es bei den Twin V1 Rost keine Probleme gab oder gibt, da sich mein "Rost" auch noch nicht verformt hat. Erst ab der V2 habe ich von Problemen gelesen.
Zuletzt geändert von tubu am Di 19. Jun 2018, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Oberbayern
Thomas

Single und Twin OHG V1 2017 - El Fuego Portland - Santos Eden 510 - Santos Eden 100 - Klarstein Quickstick

axel
Oberhitze-Fan
Beiträge: 185
Registriert: Di 6. Mär 2018, 12:47
Wohnort: Griesheim
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von axel » Di 19. Jun 2018, 14:20

DeLorean hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 14:17
Da war was... wir wollten ja mal nen Schw... äh Rostvergleich machen :lol
🐷-Vergleich? 😂😂

Jau, passt 👍 Super! Schreib mir mal kurz per PN wann Du ungefähr könntest. Dann richt ich mir das ein.

axel
Oberhitze-Fan
Beiträge: 185
Registriert: Di 6. Mär 2018, 12:47
Wohnort: Griesheim
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von axel » Di 19. Jun 2018, 14:24

tubu hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 14:20
Den Vergleich möchte ich sehen :neener: wenn ihr beide eure Teile durch die Gegend astet :lol

Gibt dann ein Vergleichsvideo bei YouTube mit Empfehlungen. 😁

IonEye13

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von IonEye13 » Di 19. Jun 2018, 14:27

Ich könnte mir vorstellen, dass das Bodenblech bei den Maßen leicht durchhängt und sich mit der Zeit plastisch verformt. Ggf. sollte man hier auf ein dickeres Blech wechseln, was natürlich eine Anpassung der Befestigung erfordert.
Ansonsten gefällt mir die Umsetzung sehr gut! Vor allem die überarbeitete Schienenführung. Ich sehe noch ein weiteres Problem in der Rostgröße, da sich das Rost bei manchen stark verdreht wird dieser Effekt definitiv nicht schwächer werden. Abhilfe würden Blechzuschnitte aus den äußeren Coilschichten bringen, worauf man leider nur seltenst Einfluss hat und zulasten des Preises geht.

Wenn es zu einer Finalen Version kommt die in einer Sammelbestellung endet, wäre ich dafür, dass der Spritzschutz direkt dazu bestellt wird. Die GN Schalen kann man in der triple Variante nicht weit genug herausziehen und somit wird der Tisch immer dreckig.

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Di 19. Jun 2018, 16:55

Habe den Rost jetzt soweit Fertig....Hab den Rost noch etwas geändert damit auch die GN Schale ohne hackeln rein und raus geht...
Bild_Rosthaufhängung2.png
Bild_Rosthaufhängung2.png (324.05 KiB) 1735 mal betrachtet
Detail Ansicht Aussenseite

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 508 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal
Kontaktdaten:

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von DeLorean » Di 19. Jun 2018, 17:01

Versteh ich irgendwie nicht... was hat ein Rost mit einer GN-Schale zu tun ?
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Di 19. Jun 2018, 17:13

Im Orig. Datensatz war die Nut ( Roter Pfeil ) und eng, dadurch wäre die GN Schale nicht sauber reingeglitten
Bild_Rosthaufhängung 5.png
Bild_Rosthaufhängung 5.png (391.35 KiB) 1726 mal betrachtet
Hier der geänderte Rost
Bild_Rosthaufhängung 4.png

Betrifft aber nur den Neuen Rost zum Aufhängen... ;)


Gruß
Dieter

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Di 19. Jun 2018, 17:16

Kann mir jemand sagen, ob der Laserbetrieb mit dieser Zeichnung etwas anfangen kann, damit Sie die Bleche Biegen können....oder fehlt noch etwas??

Bild_Rosthaufhängung 3.png
Bild_Rosthaufhängung 3.png (18.79 KiB) 1725 mal betrachtet


Gruß
Dieter

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 508 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal
Kontaktdaten:

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von DeLorean » Di 19. Jun 2018, 17:25

didi90 hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 17:13
Betrifft aber nur den Neuen Rost zum Aufhängen... ;)
Das ist doch kein Rost sondern die lichte Weite auf den Rostschienen :tease:

Keine Ahnng wie das bei den aktuellen Zeichnungen des Twin ist - bei meinem v1 passen meine GN-Schalen alle gut rein.
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

Benutzeravatar
Steak-Schmied
Oberhitze-Fan
Beiträge: 150
Registriert: Di 6. Feb 2018, 11:30
Wohnort: Ostwestfalen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Steak-Schmied » Di 19. Jun 2018, 17:35

Was ist, wenn in den Biegungen auch mit Stegen gearbeitet wird? Dort also die Schiene nicht über die ganze Breite geht, sondern ein kleiner quadratischer Ausschnitt ist? Dann könnten die Bauherren die Schienen selber biegen. Ich weiß allerdings nicht, ob die Schienen dann noch stabil genug sind. Wobei das bei der Blechstärke doch gehen sollte. Was meint Ihr?

Edith sagt, ich soll noch ein Bild dran hängen. Die roten Striche sollen den Ausschnitt darstellen. Da soll also ein Loch sein. Vielleicht etwas genauer, als ich das jetzt eingezeichnet habe. :D
Ausschnitt.jpg
Ausschnitt.jpg (11.14 KiB) 1718 mal betrachtet

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Di 19. Jun 2018, 17:43

OK...dann eben Rost Schiene ....
Die ROSTSCHIENE war nicht passend zum Twin V2, bzw. Triple...hatte Bones aber auch geschrieben...glaub ich...
Das Innenmaß beider Rostschienen war im Orig. von Bones 350mm ( Positioniert im Triple )und das Aussenmaß der GN Schale 1/1 war auch 350mm....

Jetzt passt aber GN 1/1 locker fluffig rein... :rockout:

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Di 19. Jun 2018, 17:50

Bild_TRIPLE_gesamt.png
Bild_TRIPLE_gesamt.png (160.31 KiB) 1718 mal betrachtet
Das wäre bis jetzt der aktuelle Stand....


Gruß
Dieter

Schliti

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Schliti » Di 19. Jun 2018, 18:03

Optisch siehts schon klasse aus, mit dem unteren Rost bin ich noch skeptisch. Es wird sich drehen und winden wie eine gegrillte Schlange.

Eine Symmetrische Form wird vermutlich viel stabiler sein.
Momentan wird das ganze Gewicht nur von 2,5 dünnen Stegen getragen (Vorne, Hinten und die Querstrebe).

Wenn die Stege einfach in Längsrichtung wären und in der Mitte eine, oder zwei 90° Querstreben, dann würde es viel stabiler und verwundungssteifer sein. In der Mitte könnte man als Blickfang den Bullenkopf platzieren.

Schliti

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Schliti » Di 19. Jun 2018, 18:09

Spritzschutz finde ich beim OHG überflüssig, man stellt eine 1/1 GN in den Twin und eine andere davor, nach dem Grillen kann man bequem die zweite GN in die andere reinlegen. Dafür am besten die Untere Reihe der Rostschienen weglassen, oder die unteren Schlitze doppelt so groß machen.

Schliti

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Schliti » Di 19. Jun 2018, 18:18

Mir ist noch etwas aufgefallen :neener:

Für die Piezo brauchst du nur ein Ohr (keine Drei) da mittlerweile sich der Elektrischer Dingsbums etabliert hat.
Und das Eine Ohr richtig breit machen, damit dort der hässlicher Piezozünder verschwindet :roll: Das Ohr wird vermutlich links oder rechts am besten aussehen.
Zündfixe werden dadurch auch entfallen, da der Zünder stark Genur ist die Brenner zu zünden, obwohl ein Brenner schon an ist.
Dadurch hat sich die Idee mit der Vorrichtung um die 3 Gasventile zu drücken auch erledigt :lol

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Di 19. Jun 2018, 19:15

@Schliti
Die Änderungen am Rost Konstruiere ich die Tage Mal...hört sich für mich auch sinnig an..

Mit der Elektrozündung stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch....hab mich damit noch gar nicht beschäftigt...könntest du das Mal Skizzieren?


Gruß
Dieter

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 508 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal
Kontaktdaten:

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von DeLorean » Di 19. Jun 2018, 19:26

Schliti hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 18:18
Für die Piezo brauchst du nur ein Ohr (keine Drei) da mittlerweile sich der Elektrischer Dingsbums etabliert hat.
Das halte ich für eine gewagte These... ich glaube eher dass die überwiegende Mehrheit der Nutzer keinen elektronischen Zünder hat. Jedenfalls hält sich die Anzahl derer die berichtet haben dass sie sich den eingebaut haben oder dies beabsichtigen doch sehr in Grenzen.
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

didi90

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von didi90 » Di 19. Jun 2018, 19:41

Also lassen wir es erst Mal in der jetzigen Variante??....
Vielleicht können wir später eine Rückwand mit E-Zündung als Add-On machen...ist glaub ich die bessere Variante..

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Bones
Oberhitze-Fan
Beiträge: 66
Registriert: Di 15. Mai 2018, 15:26
Wohnort: Wunsiedel
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Bones » Di 19. Jun 2018, 19:42

Steak-Schmied hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 17:35
Was ist, wenn in den Biegungen auch mit Stegen gearbeitet wird? Dort also die Schiene nicht über die ganze Breite geht, sondern ein kleiner quadratischer Ausschnitt ist? Dann könnten die Bauherren die Schienen selber biegen. Ich weiß allerdings nicht, ob die Schienen dann noch stabil genug sind. Wobei das bei der Blechstärke doch gehen sollte. Was meint Ihr?

Edith sagt, ich soll noch ein Bild dran hängen. Die roten Striche sollen den Ausschnitt darstellen. Da soll also ein Loch sein. Vielleicht etwas genauer, als ich das jetzt eingezeichnet habe. :D
Ausschnitt.jpg
Dann würde ich sagen könnte es doch ein wenig instabil werden. Bei der Abdeckung oder den Tischen kein Problem. Bei der Rosteinhängung herrschen doch andere Temperaturen.

Benutzeravatar
Bones
Oberhitze-Fan
Beiträge: 66
Registriert: Di 15. Mai 2018, 15:26
Wohnort: Wunsiedel
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Bones » Di 19. Jun 2018, 19:43

didi90 hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 17:16
Kann mir jemand sagen, ob der Laserbetrieb mit dieser Zeichnung etwas anfangen kann, damit Sie die Bleche Biegen können....oder fehlt noch etwas??
Normalerweise ja. Eigentlich genügt das Außenmaß

Schliti

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Schliti » Di 19. Jun 2018, 19:51

Schaue mal hier, einfach mal durchschollen, Marty hat es mal für den kleinen gezeichnet...

Klick

Die Vorteile hab ich ja schon aufgezählt, die durch den E-Zünder sich ergeben.


- Brenner jederzeit einzeln zünden auch ohne Zündfix :!:
- Kein rumgeklackere
- Viel schnelleres und sicheres Zünden
und das ganze fast für Lau, (Zündfixe entfallen und die Rothenberger ohne Piezo sind billiger) für das Ersparte holt man sich 3 Elektroden und den 3-Fach Zünder.

Man kann die 3 Ohren auch lassen, wer möchte kann diese einfach abflexen. :roll: Wäre schon geil wenn das linke Ohr Größer ist (wie Marty gezeichnet hat)

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 508 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal
Kontaktdaten:

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von DeLorean » Di 19. Jun 2018, 21:01

didi90 hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 19:41
Also lassen wir es erst Mal in der jetzigen Variante??....
Ich glaube, bin mir aber nicht sicher, dass man die Standardzünder vom Rothenberger auch in eine passende Halterung (die muss etwas weiter sein) für die Elektronikzünder bauen kann ohne das was wackelt.

Das müsste man/ich nochmal verifizieren. Wenn ich richtig liege wäre es meines Erachtens sinnvoll die die Weite der Halterung entsprechend zu vergrößern.

Elektronikzünder habe ich ja schon rumliegen... ich könnte am Samstag mal eine Halterung so aufbohren (wenn ich nen passenden Bohrer habe) dass ich darin den Elektronikzünder befestigen kann und dann testen ob sich darin der Standardzünder noch befestigen lässt.
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

Benutzeravatar
Steak-Schmied
Oberhitze-Fan
Beiträge: 150
Registriert: Di 6. Feb 2018, 11:30
Wohnort: Ostwestfalen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Steak-Schmied » Di 19. Jun 2018, 21:05

Bones hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 19:42
Dann würde ich sagen könnte es doch ein wenig instabil werden. Bei der Abdeckung oder den Tischen kein Problem. Bei der Rosteinhängung herrschen doch andere Temperaturen.
Die Vermutung liegt nah. Aber so sicher bin ich mir da eigentlich nicht. Das Blech an sich ist sehr stabil und die Hebelkräfte, die da auftreten, müssten die Stege schon wegstecken können. Hat keiner Inventor oder so, um das mal zu testen?

Schliti hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 19:51
Die Vorteile hab ich ja schon aufgezählt, die durch den E-Zünder sich ergeben.

und das ganze fast für Lau, (Zündfixe entfallen und die Rothenberger ohne Piezo sind billiger) für das Ersparte holt man sich 3 Elektroden und den 3-Fach Zünder.
Ich wollte den OHG, bzw. die Brenner ohne Piezo, bzw. eher die Elektrozündung zum Nachrüsten. Jetzt ist es soweit und ich grübel über das Aufrüsten nach. Ich habe aber bis jetzt keine passenden (und halbwegs bezahlbaren) Zündkerzen gefunden. Hat hier zufällig jemand einen Tipp? Ich bin mir da nicht mehr ganz sicher, passen die Elektrozünder in die Laschen (zumindest die AAA-Version) oder muss auf jeden Fall aufgebohrt werden?

Schliti

Re: OHG in der Tripple Version

Beitrag von Schliti » Di 19. Jun 2018, 21:09

ne die AAA Version passt so. Habe die bei mir drin

Antworten

Zurück zu „Gehäuse-Konstruktion“