Wieder defekte Keramikplatten

Antworten
burgwolf
Oberhitze-Fan
Beiträge: 48
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 20:40
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Wieder defekte Keramikplatten

Beitrag von burgwolf » Mo 5. Nov 2018, 10:42

Nun bin ich fast am Verzweifeln. Scheinbar stelle ich mich etwas ungeschickt an. Jetzt ist mir auch beim 2. Rothenbergbrenner die Keramikplatte kaputt gegangen, Beim Herausnehmen hatte ich zwei halbe Teile in der Hand. Umtausch ausgeschlossen. Bevor ich mir nun den 3. Brenner kaufen möchte, meine Frage. Worauf muss ich da besonders achten? Bzw. kann mir Jemand einen umgebauten Brenner verkaufen bzw. einen Brenner umbauen. Oder besteht evtl. die Mglichkeit die beiden Teile aneinander zu kleben? Wenn ja, mit welchem Kleber?
2da119bcbe0fc7464fd60757d0cd7947_edited.jpg
2da119bcbe0fc7464fd60757d0cd7947_edited.jpg (12.63 KiB) 382 mal betrachtet

Marty McFly
Oberhitze-Fan
Beiträge: 437
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 20:02
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 345 Mal

Re: Wieder defekte Keramikplatten

Beitrag von Marty McFly » Mo 5. Nov 2018, 11:28

wie sieht die andere Keramikplatte aus?
Ein Brenner hat immer 2 Hälften... nur um sicher zugehen, du hast jetzt quasi eine ganze Hälfte und zwei Viertel?!

beim nächsten mal, den Heizstrahler erst testen bevor du ihn zerlegst, wenn du eine sehr hell glühende Bruchlinie siehst, retournieren.
Oder zumindest ganz genau hinschauen.

Kannst auch hier im Forum nach Keramik suchen.

burgwolf
Oberhitze-Fan
Beiträge: 48
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 20:40
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Wieder defekte Keramikplatten

Beitrag von burgwolf » Mo 5. Nov 2018, 11:54

Danke erstmal für den Tip. Ich habe jetzt 3 Teile. 2 viertel und einen Halben. :crying: :oops:

DerTeufel
Oberhitze-Fan
Beiträge: 28
Registriert: Di 19. Jun 2018, 10:27
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wieder defekte Keramikplatten

Beitrag von DerTeufel » Mi 7. Nov 2018, 11:29

Wenn dir bei 2 Brennern jeweils eine Platte gerissen ist, solltest du doch 2 intakte Hälften besitzen.
Gruß, Carsten
________________________________
In meinem nächsten Leben mache ich was ohne Idioten

burgwolf
Oberhitze-Fan
Beiträge: 48
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 20:40
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Wieder defekte Keramikplatten

Beitrag von burgwolf » Do 8. Nov 2018, 07:15

Leider habe ich damals den gesamten Brenner entsorgt, bis auf das Zubehör. Ich wollte eigentlich einen Brenner von Schwank kaufen.

Antworten

Zurück zu „Brenner-Optimierung“