Seite 6 von 12

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Di 24. Apr 2018, 06:43
von hoppelstaedt
Ist das das ominöse Flanksteak, was schon seit Wochen Sibirienurlaub hatte?

Es kann ja jeder sagen, was er will, aber das ist genau mein Gargrad für Flank, da finde ich es butterzart.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Di 24. Apr 2018, 08:42
von DeLorean
Yo das ist es... am Wochenende kam mal wieder diverse Auto-Besichtigungen (ich suche nach nem Nachfolger für meinen E38) dazwischen :roll:

Zart war es auf jeden Fall... einfach in die Finger nehmen in bisschen Texas-Steaksauce von Konny Reimann dippen - Genuss pur.

Gewürzt hatte ich (natürlich nach dem grillen) mit etwas Hartkorn shake'n'grill für Steaks und Murray River Salzflocken... da brauch ich sowas von keine Beilagen.

Eigentlich wollte ich ja Süßkartoffelpommes dazu machen - aber da ich gestern von den Mädels mit Kuchen verwöhnt wurde wäre mir das zuviel geworden. Mann Mann Mann... das ist schon ungerecht für war ich dürr wie ein Rechen und konnte futtern wie ein Bekloppter ohne zuzunehmen - heute esse ich nur noch einen Bruchteil von früher und hab nen ordentlichen Ranzen :roll:

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Di 24. Apr 2018, 19:17
von Gartengrillers
Das bringt das Alter so mit sich. :crying: :crying:

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Di 24. Apr 2018, 20:45
von lutz1178
Ich wollte euch noch mein gefrorenes Ribeye zeigen. Gefroren auf den OHg, ca 60-80sekunden pro Seite. Anschliessend 1,5 Stunden in den Backofen bis 53 Grad. Optik und Kruste war klasse, leider war die Fleischqualität nicht so toll.
IMAG0661.jpg
29951518884219455.jpg
29951518884219455.jpg (104.79 KiB) 1897 mal betrachtet
IMAG0663.jpg
IMAG0664 (1).jpg

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mi 25. Apr 2018, 08:20
von DeLorean
Hmmm... ob es denn wirklich an der Fleischqualität lag oder nicht vielleicht doch daran wie Du es zubereitet hast.

Ich habe da so meine Bedenken.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mi 25. Apr 2018, 10:03
von Luzerngrillt
Warum hast du das Fleisch nicht zuerst aufgetaut? Könnte auch daran gelegen haben - oder macht das nix aus? Selber noch nie ausprobiert.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mi 25. Apr 2018, 11:35
von resolutezeus
Also, ich hätte es vielleicht gefroren ins Sous Vide gegeben, aber direkt in den OHG ? :o

Ich könnte mir gut vorstellen, das es daran liegt.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mi 25. Apr 2018, 13:36
von hoppelstaedt
Also der Taigawutz hat mal kalte Steaks (nicht gefroren) als Trick für das Grillen dünner Steaks angepriesen, damit die nicht so schnell übergaren, aber gefroren würde ich das auch nicht machen. Dann lieber ne halbe Stunde in Wasser auftauen.

Auch gefrorene Burgerpatties sind nicht mein Ding.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mi 25. Apr 2018, 13:57
von DeLorean
Burgerpatties haue ich gerne gefroren auf den Grill - ich bilde mir ein dass diese besser in Form bleiben als frische.

Wovon ich auch nichts halte ist Steaks vor dem grillen auf Zimmertemper zu bringen. Das halte ich für bakteriologisch nicht so doll und da ich meine Steaks ja nicht durchbrate ist das sicher auch sinnvoller so.

Dünne Steaks grillen.... wenn es kein Flank ist geht nichts unter 3cm lieber 4+. Flank dann entsprechend nur kurz auf dem Twin und fertig.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mi 25. Apr 2018, 14:02
von Dr. Brown
Ich hab schon öfters gefroren Steaks in den Grill geworfen. Das funktioniert wunderbar.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mi 25. Apr 2018, 17:17
von lutz1178
Ich hatte einen Beitrag auf BBqpit.de gelesen und wollte das ganze ausprobieren. Aus dem Grund weil es mit gefrorenen Patties funktioniert, warum sollte es mit Steaks nicht funktionieren.

Ich werde das auf jeden Fall nochmal probieren und euch Rückmeldung geben.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Do 26. Apr 2018, 06:34
von hoppelstaedt
Schaut mal hier.


https://www.grillsportverein.de/ ... 23626/


Scheinbar gar nicht so verkehrt die Methode.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Do 26. Apr 2018, 06:52
von lutz1178
Hier der Link von BBQpit.

https://bbqpit.de/gefrorene-steaks-grillen/

Falls nicht gewünscht, bitte löschen.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Do 26. Apr 2018, 07:59
von resolutezeus
Krass! Hätte ich jetzt überhaupt nicht vermutet.

:cheers:

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Do 26. Apr 2018, 08:23
von Steak-Schmied
lutz1178 hat geschrieben:
Do 26. Apr 2018, 06:52
Hier der Link von BBQpit.

https://bbqpit.de/gefrorene-steaks-grillen/

Falls nicht gewünscht, bitte löschen.
Ich frage mich jetzt allerdings, wie hierbei die Rückwärtsgar-Methode funktionieren soll. ;)
Aber ansonsten wüsste ich auch nicht, warum es nicht gehen soll. Fleisch lässt sich ja generell gut einfrieren, ohne dass es groß an Qualität verliert. Muss ich dann auch mal testen, wenn der OHG da ist.

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Do 26. Apr 2018, 10:37
von DeLorean
Ok... der Burggraf ist ja wirklich ne Instanz aus dem Profibereich :o

Auch wenn ich da immer noch so rein gefühlt nicht mit klar komme werde ich das mal probieren - denn wenn das wirklich trotzdem gut wird ist das ja echt ne klasse Sache für mich wenn ich mal Abends spontan Lust auf ein Steak habe was noch in der TK schlummert. Zubereitung dauert dann zwar länger aber ich muss es nicht mehr nen Tag vorher in den Kühlschrank zum auftauen verfrachten.

Und da ich noch selbst gereiftes Entrecote im Frost habe werde ich da wohl sehr bald mal rangehen. Vielleicht sogar schon heute Abend.

Ich denke hier wird es aber noch mehr als bei frischer Ware darauf ankommen dass das Steak gleichmäßig dick geschnitten ist. Das ist bei meinen selbst geschnitten aber gegeben.

Scheisse... jetzt bekomme ich Hunger auf Steak und habe nur Salamibrötchen greifbar :crying:

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Fr 27. Apr 2018, 19:54
von h4m4
Schaufelstück vom Rind aus dem OHG ...
Man muss zwar die Sehe raus schneiden, dann ist es aber mindestens genau so zart wie ein Filet, sogar etwas schmackhafter da es leicht mit Fett durchzogen ist und kostet sage und schreibe nur 7-9€ pro Kg!!!!

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Fr 27. Apr 2018, 21:34
von Klabauter
h4m4 hat geschrieben:
Fr 27. Apr 2018, 19:54
Schaufelstück vom Rind aus dem OHG ...
Man muss zwar die Sehe raus schneiden, dann ist es aber mindestens genau so zart wie ein Filet, sogar etwas schmackhafter da es leicjt mit Fett durchzogen ist und kostet sage und schreibe nur 7-9€ pro Kg!!!!
Bestes Steak überhaupt, beim Handelshof in US Qualität für 12,99€ zu haben.
Besser nicht zu viel schwärmen, sonst kostet es bald so viel wie Flank...

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: So 29. Apr 2018, 21:59
von resolutezeus
So, der Single kann es also auch :cheers: gebaut und getestet und für gut befunden 🔥

Mal schöne Steaks von der deutschen Färse (4 Wochen trocken gereift) 2 x 60 Sekunden. Dann bis 51 Grad bei 120 Grad in den Weber. Dann Nochmal 2 x 20 Sekunden in den Single. TOPP
IMG_5737.PNG
IMG_5738.PNG

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mo 30. Apr 2018, 10:05
von DeLorean
Perfekt - genau mein Gargrad :bravo:

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mo 30. Apr 2018, 15:33
von Luzerngrillt
Ich find auch sieht meeega lecker aus.. war sicher perfekt :cheers:

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Di 1. Mai 2018, 14:53
von resolutezeus
War Megalecker und deswegen gerade wieder... was war das nur ein Leben ohne OHG :tease:
IMG_5755.PNG
IMG_5756.PNG
:cheers:

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: So 6. Mai 2018, 19:33
von resolutezeus
Und wieder:
IMG_5791.JPG
IMG_5792.JPG
Man ist das lecker 😋

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Mo 7. Mai 2018, 09:30
von dread
hmmm...
DeLorean hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 13:57
Burgerpatties haue ich gerne gefroren auf den Grill - ich bilde mir ein dass diese besser in Form bleiben als frische.

Wovon ich auch nichts halte ist Steaks vor dem grillen auf Zimmertemper zu bringen. Das halte ich für bakteriologisch nicht so doll und da ich meine Steaks ja nicht durchbrate ist das sicher auch sinnvoller so.

Dünne Steaks grillen.... wenn es kein Flank ist geht nichts unter 3cm lieber 4+. Flank dann entsprechend nur kurz auf dem Twin und fertig.
also da muss ich mich auch nochmal kurz melden... ich hatte am Freitag meinen Twin mit zu Freunden genommen weil eine spontane Vergrillung anstand und was eignet sich da besser als der Twin ?

Wir waren dann noch gemeinsam beim MdV und haben uns vom selbem Stück gleichzeitig ein +/- 8g schweres ca 420g Entrecote gekauft.

Als es dann 2 Stunden später soweit war hatten wir beide es nichtmehr im Kühlschrank nur meines hatte ich vorher noch etwas länger im Auto und es hatte gefühlt ein paar Grad mehr.

Ergebnis war das meines gleichmäßiger bei 51/52 Grad war im Gegensatz zu dem meines Freundes welches innen noch weit nicht so gleichmäßig war wie meines.

Wir hatten auch schon an Sylvester ein ganzes Entrecote und habe das Mittags im Vacuum aus dem Kühlschrank getan und auch erst Abends geschnitten und Gegrillt. Ergebniss war bombe seitdem mache ich das nur noch so.

Gruß Max

Re: Steaks aus dem OHG

Verfasst: Do 10. Mai 2018, 12:29
von Luzerngrillt
Heute frei, alleine zu Hause und ein 400 Gramm T-Bone im Kühlschrank? Das schreit ja förmlich nach dem Twin... :neener:

War super lecker - wird definitiv wiederholt... aber seht selbst

Ausgangsmaterial war ein 400 Gr. Dry Aged T-Bone vom Schweizer Weidenrind.


Verwendetes Salz (Feriensouvenir aus Island)
image2.jpeg
image2.jpeg (55.34 KiB) 1469 mal betrachtet
Nach 2 h Baden in 51 Grad (Sous-Vide)
image3.jpeg
image3.jpeg (81.24 KiB) 1469 mal betrachtet
Ab unter die Flamme.... auf dass eine leckere Kruste entsteht
image4.jpeg
image4.jpeg (44.83 KiB) 1469 mal betrachtet
image5.jpeg
image5.jpeg (87.98 KiB) 1469 mal betrachtet
Und natürlich noch ein Anschnittbild :D
image6.jpeg
image6.jpeg (47.42 KiB) 1469 mal betrachtet