Neue Roti

Antworten
fireblade
Oberhitze-Fan
Beiträge: 5
Registriert: Di 9. Apr 2019, 17:11
Danksagung erhalten: 5 Mal

Neue Roti

Beitrag von fireblade » Do 15. Aug 2019, 23:09

Gude zusammen,

erstmal Danke für die App. Heute erster Versuch mit einem Gickel. Das mit der Schräge habe ich jetzt verstanden!
Der Motorantrieb ist bei mir oben, aber ich werde ihn umbauen auf unten, dann haben Spieße und Gickel mehr Platz.
Mit der Temperatur fange ich beim nächsten mal niedriger an, das Paprika wird sonst recht schwarz.

Der Gickel war sehr saftig und lecker, kein Gummiadler :bravo:

Tags:

Benutzeravatar
Jogi007
Burgerspieß-Schnitzer
Beiträge: 154
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 12:06
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: Neue Roti

Beitrag von Jogi007 » Fr 16. Aug 2019, 10:09

Hier nochmal die Roti-Konfiguration der Kombi App beim Twin OHG mit der ich vor kurzem ein Bio-Hähnchen gegrillt habe - vorne noch eine Raststufe höher wäre sogar noch etwas besser gewesen (wie unten beschrieben):

IMG_8090.JPG

Das 1100g-Bio-Huhn wurde ohne jegliche Abschirmung und mit dem 50 mbar Standard-Gasdruckregler im Twin gegart.

Der Drehspieß war hinten auf der für ein Huhn tiefstmöglicher Stellung (ca. 90 mm über der integrierten und mit Wasser gefüllten 40er GN-Schale) und nach vorne um 50 mm höher auf ca. 140 mm positioniert.

Es war nur der gegenüberliegende Brenner bein Twin an (noch ein Rothenberger-Brenner mit 85er Düse) und auf kleinster Reglerstellung (Keramiktemperatur war dabei unter 650 °C).

Das Huhn war nach ca. 85 Min von vorne bis hinten gleichmäßig durchgegart (Soll-Kerntemperatur >80°C erreicht) und die Haut m.E. wie sie sein sollte:
IMG_8091.JPG

Etwas gesalzene Butter oder Salzwasser ca. 10 Min vorher auf die Haut (oder auch nur eine höhere Temperatur) kann noch etwas mehr Knusprigkeit erzeugen.

Mit der unten positionierten Antriebswelle (knapp über der GN-Schale) hast du genügend Freigang auch bei einem größeren Hähnchen. Schaschlik-Spieße können bei Bedarf dann vorne noch höher bzw. schräger positioniert werden.

Weiterhin viel Spaß mit deiner neuen Kombi App. :)
Weber Summit E-470 GBS, Custom Edelstahl Plancha & Drumstick Halter, Single- & Twin-OHG's, OHG Burger-Spieße, GrillEye Funk-Therm., ETI Thermapen, IR Therm. GM900, Thai Wokbrenner KB 5 SuperPan, Allpax SV 2 Sous Vide, Kängabox, Caso VC200, ...

Benutzeravatar
Markus Muc
Oberhitze-Fan
Beiträge: 94
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 16:35
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Neue Roti

Beitrag von Markus Muc » Sa 17. Aug 2019, 16:43

Servus,

ich habe heute auch experimentiert. Zum Erstversuch habe ich erstmal ein Discounter-Hendl genommen für 2,99€... mich plagt immer noch das schlechte Gewissen...
IMAG0761.jpg
IMAG0761.jpg (50.56 KiB) 572 mal betrachtet
Wollte mal wissen, ob man das ganze Tier tiefgefroren per Sous Vide garen kann. Mit Magic Dust eingerieben, allerdings blieb das Gewürz nicht gut am tiefgefrorenen Hendl hängen:
IMAG0764.jpg
IMAG0764.jpg (55.67 KiB) 572 mal betrachtet
Dann vakuumiert. Dummerweise übersehen, die Innereien im Plastikbeutel raus zu nehmen :?
IMAG0766.jpg
IMAG0766.jpg (49.96 KiB) 572 mal betrachtet
Drei Stunden bei 80 Grad. Potentielle Salmonellen damit definitiv gekillt:
IMAG0768.jpg
IMAG0768.jpg (32.4 KiB) 572 mal betrachtet
Fertig gegart auf 80 Grad und aufgespießt:
IMAG0769.jpg
IMAG0769.jpg (87.25 KiB) 572 mal betrachtet
Rein in die Sauna:
IMAG0770.jpg
IMAG0770.jpg (41.97 KiB) 572 mal betrachtet
Da schaust her. Sehr knusprig:
IMAG0771.jpg
IMAG0771.jpg (138.7 KiB) 572 mal betrachtet
Bewegtbild:


Fazit: Roti toll. Technik funktioniert super. :bravo: Sous Vide garen war auch gut --> Hendl definitiv saftig.

Gelernt: Nächstes Mal besseres Hendl kaufen, also ein glückliches Bio-Hendl, zudem fertig gewürzt und ohne Innereien. Idealerweise im Sous Vide Beutel tiefgefroren und gewürzt vom Metzger... Gibt es das?

cheerio :cheers:

Benutzeravatar
Jogi007
Burgerspieß-Schnitzer
Beiträge: 154
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 12:06
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: Neue Roti

Beitrag von Jogi007 » Sa 17. Aug 2019, 19:29

Schöner Bericht!

Kleiner Tipp: Wenn das Hähnchen mit etwas Olivenöl eingerieben wird hält der anschließende BBQ-Rub viel besser.
Siehe dazu auch die Empfehlung des Herstellers deines BBQ-Rubs: https://www.ankerkraut.de/magic-dust
Weber Summit E-470 GBS, Custom Edelstahl Plancha & Drumstick Halter, Single- & Twin-OHG's, OHG Burger-Spieße, GrillEye Funk-Therm., ETI Thermapen, IR Therm. GM900, Thai Wokbrenner KB 5 SuperPan, Allpax SV 2 Sous Vide, Kängabox, Caso VC200, ...

Benutzeravatar
Jogi007
Burgerspieß-Schnitzer
Beiträge: 154
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 12:06
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: Neue Roti

Beitrag von Jogi007 » So 15. Sep 2019, 10:37

Habe mir vor wenigen Tagen bei schönstem Grillwetter auf der Terrasse wieder was aus meinem Single OHG gegönnt und gleichzeitig beweisen wollen, daß ein Hähnchen im Single OHG sehr gut machbar ist:
IMG_8806.JPG
Das 1,0 kg Hähnchen, gefüllt mit seinen Innereien, wurde mit der neuen Kombi Roti-/Schaschlik-App ohne Hitzeabschirmung auf eine KT > 80°C in ca. 70 min problemlos bei niedrigster Brennerstellung ohne jeglichen Eingriff gegrillt.

Die Randbedingungen: Rothenberger-Brenner, 0,85er Düse, 50 mbar Gasdruckregler mit 2 Abgängen für OHG & Gasgrill, Mg 1,5 kg/h, Keramiktemperatur < 600°C, 5V Motor-Drehgeschwindigkeit ca.5 U/min (vergleichsweise schnell, "Grillmotor C)").

Denke das Ergebnis kann sich sehen lassen - die Haut war knusprig, das Fleisch super saftig und die Innereien gar. Als BBQ-Rub habe ich diesmal das Ankerkraut "Brathähnchen" verwendet.

Hier Bild der herausgezogenen Kombi App im Single OHG kurz vor der Entnahme des Hähnchens. Die Rotisserie wurde diesmal angetrieben mit dem 5V Motor per Powerbank (praktisch für Außenbetrieb):
IMG_8804.JPG

Das Hähnchen wurde mit folgender Konfiguration in der Kombi App platziert (Darstellung ohne Wärme-Abschirmblech):
IMG_8782.JPG

Die Kombi App direkt auf die untergeklemmte 40er GN-Schale platziert (Klemmteile sind neu, Standfüße vorausgesetzt - geht aber auch ohne Klemmung) und zusammen in die untersten OHG Schiene geschoben. Den Roti-Spieß mit weit nach hinten geschobenen Hähnchen vorne auf Rasthöhe #3 (Pos. Senkkopfschraube) und hinten auf niedrigster Position gelagert - nur ca. 60 mm über dem GN-Schalenboden (das Hähnchen hatte gerade noch ringsum Freigang).

Denke die Drehgeschwindigkeit des Roti-Spießes hat einen nicht zu vernachlässigen Einfluß auf das Grillergebnis hinsichtlich von Verbrennungen der Hähnchenhaut. Muss nächstes Mal zum Vergleich den sehr langsam drehenden schwarzen Grillmotor (ca. 1 U/min, "Grillmotor B)") mit sonst gleichen Randbedingungen benutzen. Bin gespannt...

Die Geschwindigkeiten der für die Kombi App applizierten, in der ausführlichen Info-Unterlagen verlinkten (Seite 13 ff) und großteils auch verwendete Grillmotoren habe ich gleich mal gemessen: Grillmotoren A) = 2,6 U/min, B) = 0,8 U/min, C) = 5,0 U/min, D) = 4,0 U/min, E) = 1,8 U/min, F) = 2,0 U/min, G) = 20,0 U/min. Ein sehr großer Geschwindigkeits-Bandbreitenfaktor von 25.

Übrigens: Das 1,0 mm-Spiel Grillmotor-Innenvierkant zur Antriebswelle wurde zudem mit einem neuen Adapter reduziert, was ein gleichmäßiges Drehen zur Folge hatte.

So macht Grillen wirklich Spaß! :dance:
Weber Summit E-470 GBS, Custom Edelstahl Plancha & Drumstick Halter, Single- & Twin-OHG's, OHG Burger-Spieße, GrillEye Funk-Therm., ETI Thermapen, IR Therm. GM900, Thai Wokbrenner KB 5 SuperPan, Allpax SV 2 Sous Vide, Kängabox, Caso VC200, ...

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2127
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 512 Mal
Danksagung erhalten: 717 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Roti

Beitrag von DeLorean » Di 17. Sep 2019, 10:02

:bravo:

Ich muss auch mal wieder son nen Giggel rotieren lassen :rockout:
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

Antworten

Zurück zu „Grillen mit der Roti-App“