Probleme mit Eigenbau OHG

Antworten
Maurice
Oberhitze-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:04
Danksagung erhalten: 2 Mal

Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von Maurice »

Guten Abend liebe OHG Fans,

ich bin neu hier und habe mich aufgrund der vielen guten Informationen angemeldet.

Ich habe einen OHG welcher auf Basis des Rothenberger ECO aufgebaut ist.

Nun habe ich aber Dast Problem, dass der Grill gar nicht richtig "rot" wird.
Mein Grill Hat ein bläuliches Flammenmeer im Innenraum. Mir kommt es so vor als wenn er gar nicht So extreme Temperaturen erreicht. Bei dem Foto war der Grill schon eine Std. an, haben Pizza ausprobiert, die dauerten aber auf Vollgas trotzdem 3-4 Minuten ( vorletzte Schiene unten ).
20191222_195644.jpg
20191222_193105.jpg
Hat jemand eine Idee woran es liegen kann?


vielen Dank

Gruß Maurice

Benutzeravatar
licht77
Beiträge: 272
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 19:54
Wohnort: Steakhouse
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von licht77 »

Hi Maurice!

Aus der Ferne betrachtet würde ich mal folgende Punkte abhaken:

- hast du das Ventil ganz offen und nirgends ein 30mbar Element dazwischen? viewtopic.php?f=3&t=415

- Ist der Brenner oder Ventil irgendwo verstopft? Zerlege/Reinige mal alles an Brenner und Ventil wo du rankommst und schau ob irgendwo zuviel Fett drin ist.

- Hast du das richtige "Gemisch"? Probiers mal mit einer anderen Düse: viewtopic.php?f=3&t=43

Maurice
Oberhitze-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:04
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von Maurice »

Hey,
vielen Dank für deine Antwort.
Ich werde mich jetzt an den Feiertagen mal dransetzen und deine Punkte mal abarbeiten.

Benutzeravatar
licht77
Beiträge: 272
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 19:54
Wohnort: Steakhouse
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von licht77 »

Und wie schaut's aus?

Maurice
Oberhitze-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:04
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von Maurice »

Moin Moin,
also ich habe tatsächlich in der DÜSE einen Bohrspan gefunden, den Brenner mit kit abgedichtet und ohne Außengehäuse laufen lassen.
Alles super, über 800° lagen an.
Also Außenmantel wieder drauf, Pizzastein rein und getestet, leider wieder ein leichter "Flammenteppich" oben im Grill.
Nun von der Seite (durch die Schlitze) mit einem Akku Laubbläser leicht luft zugeführt. Siehe da der Flammenteppich verschwand und es lagen bis zu 900° an.
Fazit: Er bekommt zu wenig Luft. Ich habe versucht mit einer vorhandenen Düse eines alten Vergasers das Problem zu beseitigen, dies gelang allerdings nicht. Sie war zu klein. Ich habe Silvester dann mit einem Ventilator improvisiert.

Die Düsen und der GOK Druckminderer sind zwar schon da, ich wollte aber mal das Gehäuse modifiziere um mit den 50mbar hinzukommen. Scheinbar zieht er von der Seite zu wenig Luft.

Benutzeravatar
licht77
Beiträge: 272
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 19:54
Wohnort: Steakhouse
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von licht77 »

Hm klingt interessant!
Prinzipiell wäre es schon machbar, von der Seite her eine Luftzufuhr zu machen.

Ich denke dann aber an Probleme wie Austritt von Flammen / Hitze seitlich und auch Wind der seitlich rein bläst und die Verbrennung stört.

Mach doch mal ein Foto von der Aura, die dich noch stört - das würde mich interessieren!

Grundsätzlich bin ich mit der Verbrennung in meinem alten V2 zufrieden... ich weiss nur nicht mehr auswendig, welche Düsen ich da verbaut hatte (hab aber mal nen längeren Post dazu verfasst).

tubu
Oberhitze-Fan
Beiträge: 494
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 13:04
Wohnort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von tubu »

Ich habe damals 85er Düsen bei meinen V1 Brenner eingebaut. Mit den Düsen habe ich keine Probleme und es läuft alles einwandfrei.

Original waren damals in den Rothenberger Brenner 90er Düsen, habe gerade nochmal nachgeschaut.
Grüße aus Oberbayern
Thomas

Single und Twin OHG V1 2017 - El Fuego Portland - Mr. Gardener Jackson 4 - Justus Grilleau 4 - Klarstein Quickstick

Maurice
Oberhitze-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:04
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von Maurice »

Ich habe auch Original 0.9er Düse drin.

Vll hat mein Grill einfach zu wenig Luftlöcher.
Ich will mal probieren ob es mit einer kleineren Düse besser funktioniert.
Mit der 0.9er Düse jetzt nach dem Span entfernen habe ich um 650°.
Sobald ich etwas Luft seitlich reinblase komme ich locker auf über 800°

Ich habe leider kein Foto gemacht. Werde das morgen mal machen wenn ich das zeitlich schaffe.

tubu
Oberhitze-Fan
Beiträge: 494
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 13:04
Wohnort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von tubu »

Hast du mal das Venturi (?) Rohr angeschaut, ob da alles in Ordnung ist ? Der Rothenberger hat doch ein geschlossenes Gehäuse und die Luft kommt doch durch das Rohr und wird dort mit dem Gas vermischt ? Oder sehe ich das falsch ?

Mach doch mal ein Foto vom Gehäusedeckel, wenn alles eingebaut ist. Dann sieht man vielleicht direkt, woran es liegen könnte.
Grüße aus Oberbayern
Thomas

Single und Twin OHG V1 2017 - El Fuego Portland - Mr. Gardener Jackson 4 - Justus Grilleau 4 - Klarstein Quickstick

Maurice
Oberhitze-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:04
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von Maurice »

Moin,
ich habe vor der Arbeit geschafft ein paar Fotos zu machen.
Die Löcher In der Rückwand hatten nichts gebracht (ohne das Poti Blech, somit waren sie Ja offen)
20200116_104726.jpg
20200116_104726.jpg (425.16 KiB) 106 mal betrachtet

tubu
Oberhitze-Fan
Beiträge: 494
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 13:04
Wohnort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von tubu »

Für mich schaut es so aus, als wenn der Brenner trotz der zusätzlichen Löcher immer noch zu wenig Luft bekommt. Hast du den Grill mal ohne den Gehäusedeckel in Betrieb genommen ?

Wenn du dir die OHG‘s egal ob V1 bis V3 anschaust, haben die Gehäusedeckel genügend Luftzufuhr, was bei deinem Deckel nicht vorhanden ist.

Wie schon vermutet, glaube das dein Brenner nicht genügend Luft bekommt, was du ja schon selber geschrieben hast. Bei Luft reinblasen seitlich geht der bei dir deutlich besser. Einfach mal ohne Gehäusedeckel ausprobieren.
Grüße aus Oberbayern
Thomas

Single und Twin OHG V1 2017 - El Fuego Portland - Mr. Gardener Jackson 4 - Justus Grilleau 4 - Klarstein Quickstick

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2134
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von DeLorean »

Ich hab ja grundsätzlich keine Ahnung... aber meine dass die Luft für die Verbrennung immer übers Venturirohr kommen muss.

Ich würde mak mit der Einschraubtiefe spielen.

Ansonsten gibts hier reichlich Lesestoff zur Optimierung der Verbrennung.
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

Benutzeravatar
licht77
Beiträge: 272
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 19:54
Wohnort: Steakhouse
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von licht77 »

Ah ok jetzt kapier ich! Du hast gar nicht den klassischen OHG hier aus dem Board sondern eine eigene Konstruktion in der du die komplette Venturidüse verdeckt verbaut hast?

lg

Maurice
Oberhitze-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:04
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von Maurice »

Ah ok jetzt kapier ich! Du hast gar nicht den klassischen OHG hier aus dem Board sondern eine eigene Konstruktion in der du die komplette Venturidüse verdeckt verbaut hast?
Moin,
genau @licht77
Ich habe einen "Eigenbau", den hat hier eine Lokale Firma gezeichnet.

Ich habe am Wochenende mal etwas rumprobiert, mit und ohne Gehäusedeckel, andere Düsen. ( bin von der 0.9 bis auf 78 er Düse runter )

Sobald ich den "Deckel" offen lasse, habe ich keine Probleme die Temperatur zu erreichen.

20200120_064850.jpg
20200120_064850.jpg (1.02 MiB) 42 mal betrachtet


Wenn ich aber den Deckel zu schiebe gibts sofort einen Temperatureinbruch und die "Flammenaura" kommt wieder. Ich habe es auch nur mit einem Blech oben probiert, was den gleichen Effekt hatte. Somit hatte ich die Vermutung das die heiße Luft oben nicht entweichen kann und so den Sauerstoff verdrängt.

20200120_064904.jpg
20200120_064904.jpg (1.06 MiB) 42 mal betrachtet


Also habe ich kurzerhand den Deckel nachgearbeitet. In der Hoffnung das so die heiße Luft so besser entweicht.


20200120_064932_resized.jpg
20200120_064932_resized.jpg (384.86 KiB) 42 mal betrachtet


Nun sieht der Deckel so aus:

20200120_141136_resized.jpg
20200120_141136_resized.jpg (410.87 KiB) 42 mal betrachtet


Leider ist das Ergebnis das gleiche. Sobald ich den Deckel zu mache, geht mir die Hitze flöten und die Aura ist da (Düsenwechsel hat weiter keinen Unterschied gebracht). Die Rückwand ist ohne das Poti-Blech ja auch offen. Kein unterschied ob dies montiert ist oder nicht.

Ich weiß nicht wie ich dem OHG nun noch mehr Luft geben soll. Viel mehr kann ich jetzt nicht mehr Öffnen am Deckel.

Benutzeravatar
licht77
Beiträge: 272
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 19:54
Wohnort: Steakhouse
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von licht77 »

Ferndiagnosen sind nicht ganz easy - zumal wir die Eigenheiten deines OHG nicht kennen :-)

Also die Verbrennung ist in Ordnung wenn du ohne Haube läufst... Und mit Haube gibt's ne Aura?

Und in beiden Fällen liegt die Venturi Düse des Brenners frei?

Lg

tubu
Oberhitze-Fan
Beiträge: 494
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 13:04
Wohnort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von tubu »

@Maurice,

mach doch mal bitte auch Fotos von hinten. Ich glaube, dass das Venturi Rohr bei geschlossenem Gehäuse immer noch zu wenig Luft bekommt. Vermutlich von hinten, das schaut mir so aus, als wenn dort auch zu wenig Lufteinlässe sind. Und wie @licht77 geschrieben hat, Ferndiagnose an einem Gehäuse was man so nicht kennt, sind sehr schwierig.
Grüße aus Oberbayern
Thomas

Single und Twin OHG V1 2017 - El Fuego Portland - Mr. Gardener Jackson 4 - Justus Grilleau 4 - Klarstein Quickstick

Benutzeravatar
DeLorean
GSV-Gesperrter Oberhitze-Fan
Beiträge: 2134
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:00
Wohnort: Hammersbach
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Eigenbau OHG

Beitrag von DeLorean »

Maurice hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 19:37
Sobald ich den "Deckel" offen lasse, habe ich keine Probleme die Temperatur zu erreichen.
Lass mal den Deckel über der Venturidüse weg und nicht den über dem Brenner - der spielt bei richtiger Abdichtung des Brenners keinerlei Rolle.

Die Luft im zu verbrennenden Gemisch wird ausschließlich über die Venturi-Düse mit dem Gas gemischt und da scheints bei Dir zu habern.
Ciao
Andreas

Equipment: Forums-Twin, Roti-App, Maxxus Barbecue Chief 10.0, Borniak UW-70 mit elektronischer PID-Steuerung (Eigenbau), WLAN-Thermo mini v1, WLAN-Thermo Nano, diverses SV-Gedöns etc. etc.

Antworten

Zurück zu „Brenner-Optimierung“